one-shot

Im südlichen Niederösterreich gibt es eine klassische Herbst- und Frühlingstour, die mit dem Radl machbar ist, wenn in höheren Lagen schon oder noch zu viel Schnee liegt. Teil dieser Tour ist ein kurzer Trail, der es trotz seiner überschaubaren Länge in sich hat. Auf kurzer Distanz sind 9 Kehren zu bewältigen – jede mit ihren eigenen Herausforderungen. Wenn alles gut läuft, kann ich die besagten Kehren auf Anhieb meistern – selbstverständlich ist das aber nicht. Daher rührt die Motivation für den folgenden Videobeitrag: um die Sache interessant zu machen, wollte ich die 9 Kehren in einem Zug (fehlerfrei) befahren und in ebenfalls einem Videoclip filmen – one-shot.

Ob der eher mäßigen Temperaturen Ende November hat Ali klargemacht, dass ich auch nur einen shot für meinen one-shot bekomme…

Einige Passagen im Video sind ziemlich langsam ausgefallen. Hauptsächlich, weil Ali und ich versucht haben zu kommunizieren, um uns auf eine für beide passende Geschwindigkeit zu einigen. Es war unser erster richtiger Einsatz mit dem Gimbal und die Abstimmung zwischen Radlfahrer und Filmerin ist gar nicht so einfach, aber für einen ersten Versuch bin ich recht zufrieden.

This entry was posted in video. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.