Liteville 601

… oder SEX NULL EINS, wie Liteville selbst schreibt. Und das, soweit ich das nach den ersten drei Ausfahrten beurteilen kann, zu Recht; das 601 ist in der Tat ein geiles Bike!

Ich habe mich für die Federwegsvariante mit 165mm am Heck entschieden; zum Einen, weil im technisch anspruchsvollen Gelände mehr Federweg nicht wirklich viel bringt und zum Anderen, weil mein 601 kein Ersatz sondern eine Ergänzung zum 901 darstellen soll. Neben Federweg habe ich beim 601 auch Gewicht eingespart; Eloxal statt Pulverbeschichtung zur Farbgebung und die leichte 2012er Marzocchi 55 RC3 Evo Ti leisten neben dem Rahmen selbst den größten Beitrag zur Gewichtsreduktion.

Ein technisch so ausgeklügeltes Bike könnte optisch ohne Weiteres auf Understatement setzen; muss es aber nicht :)

Das 601 als technisches Highlight wurde dank tf-bikes auch zu einem optischen Knaller.

Die irgendwo zwischen Blau, Cyan und Türkis angesiedelte Grundfarbe, die in Natura noch um Welten besser aussieht, wurde von Thomas in gewohnter Perfektion und Detailverliebtheit durch orange eloxierte Akzente meisterhaft ergänzt.

Genug der überschwänglichen Worte, Bilder sagen ohnehin mehr:

Ein paar Worte des Dankes muss ich doch noch loswerden:

Vielen herzlichen Dank an die vielen netten Leute bei Liteville und Syntace für die großzügige Unterstützung während der letzten Jahre!

Ganz besonders möchte ich mich auch bei Thomas von tf-bikes bedanken. Mit seinen innovativen Ideen holt er stets das Maximum aus jedem Bike. Ähnliche und auch ganz andere sehenswerte Farbkombinationen in Eloxal der Liteville-Bikes 301 und 601 sind demnächst bei ihm erhältlich. Bei Interesse wendet euch am besten gleich direkt an ihn: thomas@tf-bikes.at

This entry was posted in photo. Bookmark the permalink.

2 Responses to Liteville 601

  1. rotscher says:

    Gratulation, sehr sehr schönes Bike! Schade nur, dass die Schweissnähte eine etwas andere Farbe haben, oder täuscht das?
    Viel Spass damit!

    • admin says:

      Dem ist tatsächlich so; das liegt an den unterschiedlichen Legierungen von Rohrsatz und Schweißnaht. In Natura fällts aber kaum auf und mich störts nicht. :-)

Leave a Reply to admin Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.